Hunde-Patenschaften bei
            Häuser der Hoffnung e.V.

Liebe Tierfreunde,

auf dieser Seite stellen wir Ihnen/ Euch die Hunde vor, die über einen längeren Zeitraum bei uns bleiben werden, weil sie auf Grund besonderer Lebensumstände und/ oder Erfahrungen mit Verhaltensproblemen zu kämpfen haben, die eine schnelle Vermittlung unmöglich machen. Manche von ihnen haben wir von anderen Tierschutzvereinen übernommen, die sich mit ihnen überfordert sahen und uns um kollegiale Hilfe baten... manche haben wir aber auch schlichtweg davor bewahrt, als "unresozialisierbar" oder "hoffnungsloser Fall" entsorgt zu werden.
Für uns gibt es keine hoffnungslosen Fälle, weshalb unser Verein ja auch "Häuser der Hoffnung e.V." heißt. Wir möchten auch für diese Tiere da sein, brauchen dafür aber finanzielle Unterstützung. Wenn Sie für eines dieser Tiere eine Patenschaft übernehmen, helfen Sie aktiv dabei, den Unterhalt (Unterbringung, Pflege, Training, Tierarztkosten usw.) für diesen Hund zu sichern. Im Tagebuch können Sie täglich nachlesen, ob es Neuigkeiten von ihm gibt. Natürlich können Sie auch gern Pakete für Ihren besonderen Liebling schicken: Spielzeug, Trockenkauartikel oder ähnliches lassen sich gut verpacken. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was am meisten gebraucht wird, rufen Sie uns kurz an! Hunde-Überraschungspakete herzurichten macht Spaß! Im Tagebuch können Sie dann lesen, wie dem Hund das "Auspacken" gefallen hat!

Die Höhe einer Patenschaft bestimmen Sie selbst.

Selbstverständlich können Sie für jedes Tier in unserer Obhut eine Patenschaft übernehmen. Bitte klicken Sie hier, um eines auszuwählen:


Patenschaft übernehmen

 

Über eine einmalige Spende freuen wir uns natürlich auch und schicken ein herzliches DANKE für Ihre Unterstützung!

 

© Häuser der Hoffnung e.v. - 2008 • Home •